GALERIE LINDNER WIEN

 

 

 

 

 

 
                       
Hans Grosch   Hans Grosch   Hans Grosch   Hans Grosch   Hans Grosch      
                       
                       

Hans Grosch: 16.05. - 28.06.2002

< < < Ausstellungs-Archiv 2002
 
Information > > >

 

geboren 1953 in Hall in Tirol
lebt und arbeitet in Hall in Tirol

 

Konkrete Interventionen

Hans Grosch ist - im weitesten Sinn – ein konstruktiver Künstler. Seine geometrischen Bilder suchen keine Erinnerungen an Gegenstände der realen Welt wachzurufen. Die Realität, auf die sich Grosch bezieht, ist diejenige der von ihm verwendeten Farben, der mit ihnen gestalteten Flächen und deren Verhältnisse zueinander; dazu kommt noch als weiteres Element die Gestaltung der Bildkörper, auf die er malt.
Mit diesen Prinzipien, die sein Werk leiten, stellt sich Grosch in der Tradition der Konkreten Kunst, also jenes Zweiges, der sich im Laufe der 20er Jahre aus der abstrakten Kunst herausentwickelt und die Mittel der Malerei zum eigentlichen und
ausschließlichen Gegenstand der Kunst erhebt.
Die Bilder arbeiten mit Teilungen der Fläche, wobei der Künstler immer wieder die Quadratform verwendet; allerdings geht diese oft über Eck, d.h. sie setzt sich auf der Seitenwand des Bildes fort und ist somit nicht auf den ersten Blick erkenntlich.Groschs Werk ist ein – wie ich meine – gutes Beispiel für die Vitalität konstruktiver Kunst, wenn sie nicht an reinen Formalismen festhält, sondern im Dialog mit der Zeit bleibt.
Dr. Andreas Hapkemeyer