GALERIE LINDNER WIEN

 

 

 

 

 

 
                       
Ausstellungsarchiv 2011: Andrea Maria Krenn, von Winkeln und anderen Existenzen   Ausstellungsarchiv 2011: Andrea Maria Krenn, von Winkeln und anderen Existenzen   Ausstellungsarchiv 2011: Andrea Maria Krenn, von Winkeln und anderen Existenzen   Ausstellungsarchiv 2011: Andrea Maria Krenn, von Winkeln und anderen Existenzen   Ausstellungsarchiv 2011: Andrea Maria Krenn, von Winkeln und anderen Existenzen      
                       
                       

Andrea Maria Krenn: Von Winkeln und anderen Existenzen, 24. 02. - 31. 03. 2011

< < < Ausstellungs-Archiv 2011
 
Information > > >

 

1974 geboren in Hutthurm, D
1996-99 Keramikfachschule Landshut, D
1999-04 Kunstuniversität Linz, Malereiklasse, Prof. Ursula Hübner
2004-05 Akademie der bildenden Künste, Wien, Textuelle Bildhauerei, Prof. Heimo Zobernig

 

Malerei und Objekt bzw. raumbezogene Arbeiten sind die zentralen künstlerischen Medien A.M. Krenns: obwohl man die klassische "Tafelbildmalerei" in ihrem Werk nicht findet, ist, so sagt sie, die Malerei doch sehr wichtig für sie – gerade dort, wo es um die Schnittstelle zwischen dem Zweiund Dreidimensionalen geht und sich im Bild ein Bildraum öffnet bzw. der Bildträger samt Bild zum Objekt wird. So ist insbesondere ein Aspekt entscheidend und symptomatisch für ihr Schaffen: der Raum in all seinen Facetten.