GALERIE LINDNER WIEN

 

 

 

 

 

 
 
DORIS FEND – stretched stripes and pipes   DORIS FEND – stretched stripes and pipes   DORIS FEND – stretched stripes and pipes   DORIS FEND – stretched stripes and pipes   DORIS FEND – stretched stripes and pipes          
                           
DORIS FEND – stretched stripes and pipes   DORIS FEND – stretched stripes and pipes   DORIS FEND – stretched stripes and pipes   DORIS FEND – stretched stripes and pipes   DORIS FEND – stretched stripes and pipes          
                           
DORIS FEND – stretched stripes and pipes   DORIS FEND – stretched stripes and pipes   DORIS FEND – stretched stripes and pipes   DORIS FEND – stretched stripes and pipes   DORIS FEND – stretched stripes and pipes          
                           
                           

DORIS FEND – stretched stripes and pipes: 04. April – 08. Mai 2013

< < < Ausstellungs-Archiv 2013
 
Information > > >

 

Doris Fend beschäftigt schon seit Längerem die Frage, was Zeichnung heute abseits vom spontanen Ausdruck in linearer Form sein kann. Abgesehen von ihrem ausgeprägten Interesse an der spezifischen Textur des Zeichenstiftes auf Büttenpapier, hinterfragt sie die gängige Präsentation von gezeichneten Arbeiten auf Papier.
Mit den „wall hangings“ thematisiert sie das Hängen an der Wand, indem sie ihre Blätter locht, vernietet und mit Polyesterschnüren miteinander verknüpft bzw. an der Wand fixiert. Daraus entstehen mehrteilige variable aber auch exponierte – gezeichnete – Objekte. Allen Arbeiten gemein ist die Reduktion von Form und Farbe. Nicht Geometrie und Konstruktion liegen ihren gegenstandslosen Werken zugrunde sondern Intuition und das Gefühl für Dimension.

 

BIOGRAFIE
1966 geboren in Dornbirn
1984/85 Chelsea School of Art, London
1985-90 Hochschule für angewandte Kunst, Wien
1991-99 Gemälderestauratorin Kunsthistorisches Museum, Wien
ab 2000 freischaffend künstlerisch tätig
lebt und arbeitet in Götzis, Vorarlberg

FÖRDERUNGEN/PREISE
2012 Staatsstipendium für bildende Kunst, bm:ukk
2007 Förderungspreis der bildenden Kunst
2006 des Bundesministeriums für Bildung, Kunst und Kultur

AUSSTELLUNGEN (Auswahl)
2012 Modellmaß 4 : 1, Palais Liechtenstein, Feldkirch
Sculpture and Object XVII, Dom Umenia, Bratislava (SK)
Die neue Generation 3, Galerie Konkret, Sulzburg (D)
nothing obvious, Galerie allerArt, Remise Bludenz
2011 An exchange with Sol LeWitt, Massachusetts Museum of Contemporary Art (USA
Perception, Kunstverein Baden bei Wien
2010 insight, Palais Thurn und Taxis, Künstlerhaus Bregenz
Top 80 der konkreten Kunst, Kunsthalle Messmer, Riegel (D)
one-week-show, Galerie Konkret, Sulzburg (D)
2008 farbe-stein-papier, Druckgrafikmuseum Rankweil Holz, Kunstforum Montafon
2007 Strukturen – Kunst aus Vorarlberg, Galerie Goldener Engl, Hall/Tirol
2006 Short meeting, Benger Park West, Bregen
Art Bodensee, mit Galerie Lindner, Dornbirn
Linie-Fläche-Raum, Bildungshaus St. Arbogast, Götzis
neue Mitglieder, BV:BKV, Künstlerhaus Bregen
2005 Raumteile, Kunstverein A4, Feldkirch
Unendliche Vielfalt - M. L. Casati, Künstlerhaus Bregenz